Weg des gemeinsamen Erinnerns

Zu Trauerdrucksachen zählen in Zeitungen veröffentlichte Todesanzeigen ebenso wie Trauereinladungen und Dankeskarten. Mit einer Todesanzeige oder einem Trauerbrief informieren Sie Ihre Freunde und Bekannten über den Sterbefall und geben die wesentlichen Angaben zur Bestattung bekannt. Ein Nachruf wird meist von Firmen, Vereinen oder Freunden geschaltet und drückt Wertschätzung für den Verstorbenen sowie Anteilnahme für die Hinterbliebenen aus. Durch Danksagungsanzeigen oder persönliche Danksagungen können Sie sich für das Mitgefühl und die Hilfe bedanken, die Ihnen Ihr Umfeld oder nahestehende Personen erwiesen haben. Gerne besprechen wir mit Ihnen die Wahl und Gestaltung Ihrer Trauerdrucksachen ‒ von traditionell bis individuell und ausgefallen ist alles umsetzbar. Wir können uns dabei an Vorlagen orientieren oder frei nach Ihrem Geschmack entscheiden. Mit ausgewählten Sprüchen und Symbolen, die Sie mit dem Verstorbenen verbinden, werden die Trauerdrucksachen noch persönlicher. Um den Druck, den Versand und die Anzeigenschaltung in regionalen Zeitungen kümmern wir uns selbstverständlich auch.

 

Abschiedslyrik

 

Und meine Seele spannte weit ihre Flügel aus,

flog durch die stillen Lande,

als flöge sie nach Haus.

Joseph von Eichendorff

 

Gottes Wege sind dunkel,

aber das Dunkel liegt nur auf unseren Augen,

nicht auf seinen Wegen.

Matthias Claudius

 

Nicht alles von mir wird sterben.

Horaz

 

Von der Stunde, von dem Orte

reißt dich eingepflanzter Drang,

Tod ist Leben, Sterben Pforte,

alles ist nur Übergang.

Johann Wolfgang von Goethe

 

Wenn wir aus dieser Welt

durch Sterben uns begeben,

so lassen wir den Ort,

wir lassen nicht das Leben.

Friedrich von Logau

 

Der Tod ist groß.

Wir sind die Seinen

lachenden Munds.

Wenn wir uns mitten im Leben meinen,

wagt er zu weinen

mitten in uns.

Rainer Maria Rilke

 

Der Tod, das ist die kühle Nacht,

Das Leben ist der schwüle Tag.

Es dunkelt schon, mich schläfert,

Der Tag hat mich müd gemacht.

Über mein Bett erhebt sich ein Baum,

Drin singt die junge Nachtigall;

Sie singt von lauter Liebe,

Ich hör es sogar im Traum.

Heinrich Heine

 

Du kamst, du gingst mit leiser Spur,

ein flücht'ger Gast im Erdenland.

Woher? Wohin? Wir wissen nur:

Aus Gottes Hand in Gottes Hand!

Ludwig Uhlan


Trauersymbolik

 

Anker

Der Anker ist ein Symbol für Hoffnung und Zuversicht. Auf hoher See bietet der Anker Sicherheit bei Stürmen und im Hafen sichert der Anker den Platz des Schiffes. Er gibt uns Halt. Der Anker symbolisiert auch die Hoffnung auf die himmlische Seligkeit. Die kreuzförmige Ankerform erinnert an den Tod Jesu Christi am Kreuz, aus dem für die Christen Hoffnung auf die Auferstehung erwächst.

 

Betende Hände

Betende Hände gehören zu den wichtigsten Elementen der christlichen Symbolik. Sie sind jedoch auch in anderen Glaubensrichtungen anzutreffen und gelten als universelles Symbol, die eigenen Worte und Gedanken an eine Gottheit zu richten. Durch Betende Hände kann das Gedenken, Beten und Fürbitten für den Toten ausgedrückt werden.

 

Engel

Engel sind Boten und Beschützer. Sie gelten als universales Symbol für die Spiritualität des Menschen und seine Beziehungen zum Ganzen, zur geistigen Welt und zu Gott. Als Totenandenken können sie für eine Verbindung zwischen den Lebenden und den Toten stehen oder als Schutzengel über beide wachen.

 

Ewiges Licht

In der Synagoge und in der Kirche ist das ewige Licht ein immer brennendes Licht als Erinnerung an die immerwährende Gegenwart Gottes. Das Symbol des ewigen Lichts kann Trauernden Trost spenden und das ewige Leben des Toten sowie das ewige Erinnern an ihn symbolisieren.

 

Glocken

Glocken werden als Verbindung zwischen Himmel und Erde gesehen. Ihr feierliches Geläut verkündet die hohen Feste des Jahres. Sie läuten zur Taufe und zur Hochzeit, aber auch zum Tod eines Menschen. Glocken werden auch eingesetzt, um Menschen zusammenzurufen. Sie sind ein klingendes Instrument, das für Gemeinschaft und gemeinsames Gedenken läutet.

 

Herz

Das Herz ist ein Symbol für die Liebe und das Leben. Es kann auch als Metapher für Güte gesehen werden, da Güte im europäischen Raum als Ideal eng mit dem menschlichen Herz verbunden wird. Im Totengedenken ist das Herz eine Möglichkeit, Liebe auszudrücken, die über den Tod hinaus währt.

 

Kreuz

Das Kreuz ist ein weltweit verbreitetes Symbol, das religiöse und kulturelle Bedeutung hat. Die uralte Bedeutung des Kreuzes lässt sich aus seiner geometrischen Form erklären. Die horizontale Linie steht für die Erde, während die vertikale Linie auf den Himmel deutet. Da sich beide Linien kreuzen, steht das Kreuz für die Verbindung zwischen Himmel und Erde. Da das Kreuz einen Kreis in vier Teile unterteilen würde, steht es außerdem für Vollständigkeit. Im Christentum bedeutet das Kreuz die Verbindung zwischen Gott und den Menschen. Die horizontale Linie steht dabei für die enge Beziehung der Menschen untereinander.

Impressum Datenschutzerklärung