Was im Ernstfall zu tun ist

Wenn ein Mensch stirbt, überkommt die Angehörigen meist eine Welle verschiedenster Gefühle. Neben den Gefühlen sind im Ernstfall aber auch noch Aufgaben zu bewältigen. Denken Sie daran, sofort einen Arzt zu benachrichtigen, der eine Todesbescheinigung ausstellt. Diese ist wichtig für die Organisation der Bestattung und sollte immer beim Verstorbenen bleiben. Nach Eintreten des Todes dürfen Sie den Verstorbenen noch bis zu 36 Stunden zu Hause behalten, um sich in Ruhe zu verabschieden.

Informieren Sie rechtzeitig ein Bestattungsunternehmen Ihres Vertrauens, das die Überführung organisiert und Sie bei allen weiteren Schritten berät und unterstützt. Wir sind immer für Sie erreichbar und zeitnah bei Ihnen vor Ort ‒ auch überregional.

Impressum Datenschutzerklärung